Production of Baby-LIN controllers Scanning Baby-LIN-RC hardware Production of Baby-LIN-RC controllers Hardware, Circuit and layout design such as prototype production

Produkte

LIN & CAN Tools für Test & Produktion. Wählen Sie eines unserer hochwertigen Produkte und testen Sie für eine Woche gratis!

Dienstleistungen

Wir stehen auch nach dem Kauf für Sie zur Verfügung. Unser qualifiziertes Team hilft Ihnen gerne bei Fragen weiter.

Qualitätsversprechen

ISO 9001:2015

Wir haben uns dem Qualitäts-
management verschrieben
und sind nach ISO 9001:2015
zertifiziert.
Zertifikat als PDF-Datei

Neues Tabellen-Feature in SDFs

Unser SessionConf bietet jetzt eine nutzerfreundliche Makroprogrammierung für alle Kommandos und DTL-basierte Diagnosekommunikation, zum Beispiel Standard LIN Diagnose oder UDS, bei der Erstellung von SDFs.


Etwas mühsam war es bisher verschiedene Varianten eines zu prüfenden Produkts in einer SDF zu verwalten. Es gibt viele Anwendungen, bei denen der gleiche Ablauf mit unterschiedlicher Anzahl an Knoten oder unterschiedlichen Parametern (NAd, FrameId, Parameterwerte, etc.) ausgeführt werden muss.
Bei vielen unserer eigenen EOL-Projekten in diesem Jahr waren beispielsweise Bauteile mit wechselnder Anzahl von montierten Lichteinkoppelelementen (RGB-LEDs) oder Aktuatoren zu prüfen. Das konnte je nach Variantenanzahl schon sehr komplex werden.


Solche SDFs können jetzt durch Verwendung des neuen Tabellen-Features viel übersichtlicher und pflegeleichter umgesetzt werden. Man kann die Parameter der einzelnen Varianten in Tabellen (Tables) im SDF hinterlegen und dann im Makro je nach ausgewählter Variante auf die passende Tabelle und Zeile zugreifen. Das Hinzufügen einer neuen Variante reduziert sich dann auf das Hinzufügen einer neuen Zeile (weiterer Knoten am gleichen Bauteil) oder einer neuen Tabelle (weiteres Bauteil). Durch Import- und Export-Funktionen kann man Tabellen auch bequem aus Excel-Vorlage-Dokumenten extrahieren und diese direkt in die SDF importieren (siehe Abb. 1 & 2).


Abb.1 - Beispielhafte SDF Tabelle in Excel [Bild anklicken für größere Ansicht]


Abb.2 - Beispielhafte SDF Tabelle im SessionConf [Bild anklicken für größere Ansicht]

 
➣ Features und Vorteile des Menüpunkts „Tables“

  • Der Datentyp jeder Spalte kann individuell eingestellt werden.
  • Das Speichern gleichartiger Daten wird vereinfacht, da sie vorher als „Virtuelle Signale“ einzeln angelegt werden mussten.
  • Die Tabellen speichern Daten platzsparender.
  • Es können Strings gespeichert werden, die in Zukunft viele Optionen eröffnen.
  • Das Lesen und Speichern von Daten in Tabellen ist über Macro-Commands möglich. Damit kann während der Laufzeit dynamisch durch Tabellen iteriert werden.
  • Tabellen sowie deren Spalten und Zeilen können über Virtuelle Signale referenziert werden, sodass dynamisch zwischen Tabellen gewechselt werden kann.
© 2019 LIPOWSKY INDUSTRIE-ELEKTRONIK - All rights reserved - Datenschutz | Impressum